J O B S N A V I

Lädt...

1. Grundsätze, Begriffsbestimmungen

Diese Datenschutzerklärung gilt für alle Dienste der app-concept.com GmbH, die unter der Domain „jobsnavi“ und "jobsnavi.de" sowie der APP mit dem Namen „jobsnavi“ angeboten werden (nachfolgend zusammenfassend „jobsnavi“ genannt) und auf den entsprechenden Geräten lauffähig sind. Für sonstige Datenverarbeitungen außerhalb der vorbeschriebenen jobsnavi ist diese Erklärung nicht, auch nicht entsprechend anwendbar. Gesetzliche Grundlage dieser Datenschutzerklärung sind die Artikel 12 ff. der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten ausschließlich rechtmäßig in Übereinstimmung mit den geltenden Datenschutzbestimmungen der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) und sonstigen für die jeweiligen Einzelverarbeitungen einschlägigen Spezialgesetzen.

Der Begriff „personenbezogenen Daten“ im Sinne des Art. 4 Ziff.1 DSGVO bezeichnet alle Informationen, die Sie als natürliche Person identifizieren oder identifizierbar machen. Hierzu gehören beispielsweise Ihr Name, Ihre Anschrift, Ihr Geburtsjahr, aber auch Ihre IP-Adresse im Zeitpunkt der Nutzung von jobsnavi die erforderlich sind, um unsere Dienste zu nutzen, wie z.B. Angaben über Beginn, Ende, Umfang der Nutzung der Dienste und Anmeldedaten.

Ein Laptop, Computer, Tablet oder Smartphone, auf dem unabhängig vom verwendeten Betriebssystem jobsnavi installiert und lauffähig ist, wird als „Gerät“ bezeichnet.

2. Verantwortlicher im Sinne des Datenschutzgesetzes

Datenschutzrechtlich verantwortlich im Sinne der Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG (DSGVO), ist die

app-concept.com GmbH
Beckerstraße 13
09120 Chemnitz

Sollten Sie noch Fragen oder Bedenken zum Datenschutz haben, so wenden Sie sich bitte an unseren Datenschutzbeauftragten: datenschutzbeauftragter@app-concept.com

3. Beschwerderecht

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsortes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt. Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.

4. Bekenntnis zum Datenschutz und zur Privatsphäre

Die app-concept.com GmbH nimmt den Schutz und die Vertraulichkeit von personenbezogenen Daten sehr ernst. Wir wollen Sie als Nutzer bei der Suche nach Ihrem Traumberuf aktiv unterstützen und Ihr persönlicher Karrierebegleiter sein. Ein elementarer Bestandteil der Beziehung zwischen jobsnavi und Ihnen als Nutzer ist Vertrauen. Als Nutzer können Sie versichert sein, dass jobsnavi sich zu 100% für den Schutz der Privatsphäre und das Recht auf Datenschutz seiner Nutzer einsetzt. Die Sicherheit und der Schutz der Nutzerdaten vor unbefugten Zugriffen ist jobsnavi ein besonderes Anliegen. Jobsnavi erhebt und verwendet personenbezogene Daten ausschließlich im Rahmen der europäischen und nationalen Bestimmungen über den Datenschutz. Im Folgenden informieren wir Sie über Art, Umfang und Zwecke der Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten.

5. Kategorien der von jobsnavi verarbeiteten Daten

Generell erheben wir beim Besuch unserer Website www.jobsnavi.de personenbezogenen Daten, die Ihr Browser an unseren Server übermittelt. Diese Informationen werden temporär in einem Logfile gespeichert. Folgende Informationen werden dabei ohne Ihr Zutun erfasst und bis zur automatisierten Löschung gespeichert:

  • IP-Adresse

  • MAC-Adresse

  • Standortdaten (Längen- und Breitengrad der GPS-Ortung – falls durch Nutzer freigegeben

  • Informationen über die App-Nutzung (Erfassung der Nutzungsdauer und Abstürze)

Die genannten Daten werden zu dem Zweck erhoben, Ihnen unsere Website anzuzeigen sowie Stabilität und Sicherheit zu gewährleisten. Rechtsgrundlage für diese Datenerhebung ist Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse folgt aus dem erwähnten Zweck der Datenerhebung.

Außerdem setzen wir Cookies sowie Analysedienste ein.

Die jobsnavi App greift nicht auf die Kamera des Smartphones zu.

5.1 Daten, die bei der Erstellung eines jobsnavi-Kontos verarbeitet werden:

5.1.1 Unternehmen (Arbeitgeber)

Wenn Sie ein jobsnavi-Konto als Arbeitgeber erstellen, werden Sie zur Eingabe nachfolgender Daten aufgefordert:

  • Firmenname

  • Firmenanschrift (Rechnungsadresse)

  • Firmencode

  • Email-Adresse

  • Passwort

Ihr jobsnavi-Konto ist alleinstehend noch keine Stellenanzeige, jedoch die Voraussetzung dafür, Stellenanzeigen zu veröffentlichen. Sie haben als Unternehmen die Möglichkeit diese wie nachfolgend beschrieben selbst zu veranlassen oder Personalverantwortlichen bzw. Recruiter Ihres Unternehmens zu ermöglichen, Stellenanzeigen anzulegen. Für diesen Fall vergeben Sie den durch Sie bevollmächtigten Personen unter Bezug auf Ihr Konto einen Registrierungscode zum Anlegen von Stellenanzeigen unter Eingabe nachfolgender Daten:

  • Vor- und Nachname (Recruiter bzw. bevollmächtigte Person)

  • Jobtitel und Stellenbeschreibung

  • Willkommensnachricht

  • Erwartete Ausbildung (abgeschlossen – ja/nein) oder erlernter Beruf

  • Erwartete Berufserfahrungen, Fachkompetenzen und Softskills

  • Home Office zulässig (ja/nein)

  • Jahresgehalt der ausgeschriebenen Stelle (von – bis)

  • Statischer Standort der ausgeschriebenen Stelle, falls keine GPS-Daten freigegeben sind

  • E-Mail Adresse

  • Passwort

5.1.2 Nutzer (Talent)

Wenn Sie ein jobsnavi-Konto als Talent und/oder Arbeitssuchende/r erstellen, werden Sie zur Eingabe nachfolgender Daten aufgefordert:

  • Studiengang bzw. Berufsausbildung

  • Berufserfahrung

  • Höchster (oder angestrebter) akademischer Grad

  • Ausbildung abgeschlossen (ja/nein)

  • Statischer Standort, falls keine GPS-Daten freigegeben sind

  • Umkreis in km für Suche

  • Umzugsbereitschaft (ja/nein)

  • Gehaltsvorstellungen

  • Vor- und Nachname

  • Alias

  • Verwendung Alias (ja/nein)

  • Geschlecht

  • Geburtsjahr

  • Email-Adresse

  • Passwort

Rechtsgrundlage für diese Datenerhebung ist Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DSGVO.

Der Nutzer darf ein Alias verwenden. Im Übrigen müssen seine Angaben der Wahrheit entsprechen. Jobsnavi ist berechtigt, jederzeit nach eigenem Ermessen Nachweise vom Nutzer zu verlangen. Übermittelt der Nutzer die angeforderten Nachweise nicht innerhalb von 2 Wochen nach Erhalt der entsprechenden Aufforderung, kann jobsnavi das Sucherprofil sperren.

Zwecke und Rechtsgrundlage:

Diese Informationen werden genutzt, um über die jobsnavi App eine Plattform für den Abgleich der Sucherprofile mit konkreten Stellenanzeigen zu erstellen. Dieser Dienst ist für die Nutzer kostenlos. Nutzer erstellen ein Sucherprofil mit den in Ziffer 5.1.2 angegebenen Daten. Jobsnavi gleicht diese Daten mit vorhandenen Stellenanzeigen ab (Matching/Profiling). Wenn die Analyse von jobsnavi ergibt, dass das Sucherprofil und ein Stellenprofil ein hinreichendes Maß an Übereinstimmung aufweisen (Matching), stellt die mobile Anwendung dem Nutzer konkrete Jobangebote vor. Der Nutzer kann diese ignorieren oder für sich nutzen.

Bei positivem Matching übermittelt jobsnavi das zu diesem Zeitpunkt noch anonyme Profil des Nutzers an das die jeweilige Stellenanzeige einstellende Unternehmen (bzw. den Recruiter). Jobsnavi nutzt hierzu eine interne Messenger-Funktionalität.

Bei Annahme des Matching durch den Nutzer kommt ein Chat mit dem Recruiter zustande. Dabei wird die erste Chatnachricht (Willkommensnachricht des Recruiter) automatisch versandt.

5.2 Personenbezogene Daten, die verarbeitet werden, wenn Sie sich für die Nutzung der GPS-Funktion entscheiden

Sie können sich dafür entscheiden, Aktivitäten (z. B. Teilnahme an Kongressen, Messen, Ausstellungen etc.) und Standorte von der APP automatisiert erfassen zu lassen.

Standortdaten

Wir benötigen dafür den Zugriff auf den Standort Ihres Gerätes. Bei einer Anfrage erheben wir Ihren aktuellen Standort über GPS, um Ihnen schnell Informationen zu Ihrer unmittelbaren Umgebung geben zu können. Daten zu Ihrem Standort werden nur für die Bearbeitung Ihrer Anfrage genutzt. Die Übertragung Ihrer Standortdaten erfolgt über eine verschlüsselte Verbindung. Ihre Standortdaten werden nach Beendigung Ihrer Anfrage anonymisiert und zur Verbesserung unseres Services statistisch ausgewertet.

Sie können die APP jedoch auch verwenden, ohne dieser Funktion zuzustimmen. Wenn Sie sich für die Nutzung der GPS-Funktion entscheiden, verwalten Sie diese in der Datenschutzeinstellung Ihres Gerätes.

Zwecke und Rechtsgrundlagen:

Bei Zustimmung zur Nutzung der GPS-Daten (Art. 6 Abs. 1a DSGVO) können diese zur Kontaktaufnahme zwischen Unternehmen (Recruiter) und Nutzern verwendet werden. Bei Ablehnung wird ausschließlich auf den bei der Registrierung angegebenen Standort zugegriffen.

5.3 Personenbezogene Daten, die bei der Kommunikation mit jobsnavi verarbeitet werden:

Wenn Sie telefonisch, online oder persönlich mit unserem Support in Verbindung treten, erfassen wir personenbezogene Daten, z. B. Name, Postanschrift, Telefonnummer, Email-Adresse und Präferenzen für die Kontaktaufnahme, sowie Informationen zu den jobsnavi-Produkten, die Sie nutzen. Außerdem erstellen wir möglicherweise Eventprotokolle, die bei der Diagnose von Problemen zu Produkt- oder APP-Leistung hilfreich sein können, und erfassen Informationen zum Support- oder Serviceproblem. Zum Verbessern des Kundendienstes, jedoch vorbehaltlich anwendbarer Gesetze, werden Gespräche mit Kundendienstmitarbeitern von uns u. U. aufgezeichnet und überprüft; außerdem können wir Feedback analysieren, das uns im Rahmen freiwilliger Kundenumfragen bereitgestellt wurde. Mit Ihrer Zustimmung melden sich unsere Kundendienstmitarbeiter u. U. bei Ihrem jobsnavi-Konto an, wenn dies angemessen ist, um die Behandlung und Behebung des Problems zu unterstützen. Anfragen werden innerhalb von 5 Werktagen bearbeitet.

Zweck und Rechtsgrundlage:

Wir verwenden diese Informationen, um Ihnen Kunden- und Produktsupport bereitzustellen und um die Qualität und die Art des Kunden- und Produktsupports zu überwachen, den wir unseren Kunden bieten. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Informationen für diese Zwecke ist das legitime Interesse von jobsnavi, einen hochwertigen Produktsupport zu bieten (Art. 6 Abs. 1b und f DSGVO). Die Rechtsgrundlage für die Anmeldung bei Ihrem jobsnavi-Konto, wenn dies zur Unterstützung der Behandlung und Behebung des Problems angemessen ist, ist Ihre Zustimmung, die Sie widerrufen können. (Art. 6 Abs. 1a DSGVO)

6. Cookies

Um dem Nutzer das Internetangebot so angenehm wie möglich zu gestalten, verwendet jobsnavi Cookies. Cookies sind kleine Dateien, die Ihr Browser automatisch erstellt und die auf Ihrem Endgerät (Laptop, Tablet, Smartphone o.ä.) gespeichert werden, wenn Sie unsere Seite besuchen oder die mobile Anwendung aufrufen. Einige Cookies werden nach Ende des Besuches auf den Webseiten von jobsnavi in der Regel automatisch von Ihrer Festplatte gelöscht (sog. Session Cookies). Andere Cookies verbleiben auf dem Rechner des Nutzers (sog. dauerhafte Cookies), so dass jobsnavi den Nutzer bei seinem nächsten Besuch wiedererkennt und ihm z.B. Informationen zu Angeboten geben kann, die ähnlich zu den bei seiner letzten Session aufgerufenen sind. jobsnavi verwendet Cookies, um die Häufigkeit der Seitenaufrufe und die allgemeine Seitennavigation zu messen und zu steuern. Der Nutzer kann seinen Internetbrowser so einstellen, dass Cookies generell abgelehnt werden. Wenn alle Cookies in Ihrem Browser deaktiviert sind, werden weder jobsnavi noch Dritte Cookies an Ihren Browser übertragen. Funktionsfähigkeit und der Funktionsumfang des Angebots von jobsnavi können dadurch eingeschränkt sein.

In den Cookies werden etwa folgende Daten und Informationen gespeichert:

  • Log-In-Informationen

  • Spracheinstellungen

  • eingegebene Suchbegriffe

  • Informationen über die Anzahl der Aufrufe unserer Website sowie Nutzung einzelner Funktionen unseres Internetauftritts

Die durch Cookies verarbeiteten Daten sind für die genannten Zwecke zur Wahrung unserer berechtigten Interessen sowie derer Dritter nach Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f DSGVO erforderlich.

7. Übermittlung Ihrer Daten

Eine Übermittlung personenbezogener Daten an Dritte zu anderen Zwecken als in dieser Datenschutzerklärung genannt, findet nicht statt. Wir geben Ihre Daten nur an Dritte weiter, wenn:

  • Sie gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DSGVO Ihre ausdrückliche Einwilligung dazu erteilt haben;

  • die Weitergabe gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f DSGVO zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben;

  • falls für die Weitergabe gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe c DSGVO eine gesetzliche Verpflichtung besteht.

8. Anonymisierte Sucherprofile

Jobsnavi führt Analysen über das Verhalten seiner Nutzer im Rahmen der Nutzung seines Services durch bzw. lässt diese gegebenenfalls durch wissenschaftliche Institutionen durchführen. Zu diesem Zweck werden anonymisierte Nutzungsprofile erstellt. Die Erstellung der Nutzungsprofile erfolgt zu dem alleinigen Zweck, den Service von jobsnavi ständig zu verbessern. Sofern wir anonymisierte Nutzungsprofile erstellen, kann der Nutzer jederzeit der Verwendung seiner Daten zu solchen Zwecken mit Wirkung für die Zukunft widersprechen (Art. 6 Abs. 1a DSGVO). Hierzu genügt eine formlose Mitteilung an eine der in Ziffer 1 genannten Adressen. Sie können jederzeit Auskunft über diese Daten im Einklang mit den Bestimmungen der DSGVO verlangen (Art. 15 DSGVO.

9. Google Analytics

Wir benutzen Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Benutzung dieser Website durch die Seitenbesucher werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert.

Hierin liegt auch unser berechtigtes Interesse gemäß Art 6 Abs. 1 S. 1 f) DSGVO.

Google hat sich dem zwischen der Europäischen Union und den USA geschlossenen Privacy-Shield-Abkommen unterworfen und sich zertifiziert. Dadurch verpflichtet sich Google, die Standards und Vorschriften des europäischen Datenschutzrechts einzuhalten. Nähere Informationen können Sie dem nachfolgend verlinkten Eintrag entnehmen: https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI&status=Active.

Wir haben die IP-Anonymisierung auf dieser Website aktiviert (anonymizeIp). Dadurch wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. In unserem Auftrag wird Google diese Informationen benutzen, um die Nutzung der Website durch Sie auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen uns gegenüber zu erbringen.

Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können.

Sie können darüber hinaus die Übertragung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.

Alternativ zum Browser-Plugin oder innerhalb von Browsern auf mobilen Geräten können Sie auf den folgenden Link klicken, um ein Opt-Out-Cookie zu setzen, der die Erfassung durch Google Analytics innerhalb dieser Website zukünftig verhindert (dieses Opt-Out-Cookie funktioniert nur in diesem Browser und nur für diese Domain. Löschen Sie die Cookies in Ihrem Browser, müssen Sie diesen Link erneut klicken): [Google Analytics deaktivieren]

10. Weitere verwendete Services

10.1 Firebase (Server / Nutzerverwaltung und Datenbank) / https://firebase.google.com.terms

  • Firebase Realtime Database

  • Firebase Hosting

  • Cloud Functions for Firebase

  • Cloud Storage for Firebase

  • Firebase Authentication

  • Firebase Crash Reporting

  • Crashlytics Google Analytics for Firebase

10.2 Here

https://legal.here.com/en-gb/privacy

10.3 OneSignal (Senden und Empfangen von Pushbenachrichtigungen)

Nutzungsbedingungen: https://onesignal.com/tos

Datenschutzerklärung: https://onesignal.com/privacy_policy

11. Verwalten von E-Mail-Adressen und Versenden von Nachrichten

Wenn der Nutzer jobsnavi gestattet, mit ihm per E-Mail zu korrespondieren, sammelt jobsnavi Daten darüber, an welchem Datum und eine E-Mail vom Nutzer gelesen wird, sowie darüber, wann der Nutzer mit eingehenden E-Mail-Nachrichten interagiert, beispielsweise durch Klicken auf Links, die in der E-Mail enthalten sind.

12. Speicherdauer

Sofern nicht spezifisch angegeben speichern wir personenbezogene Daten nur so lange, wie dies zur Erfüllung der verfolgten Zwecke notwendig ist. In einigen Fällen sieht der Gesetzgeber die Aufbewahrung von personenbezogenen Daten vor, etwa im Steuer- oder Handelsrecht. In diesen Fällen werden die Daten von uns lediglich für diese gesetzlichen Zwecke weiter gespeichert, aber nicht anderweitig verarbeitet und nach Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungsfrist gelöscht.

13. Ihre Rechte als von der Datenverarbeitung Betroffener

Nach den anwendbaren Gesetzen haben Sie verschiedene Rechte bezüglich Ihrer personenbezogenen Daten. Möchten Sie diese Rechte geltend machen, so richten Sie Ihre Anfrage bitte per E-Mail oder per Post unter eindeutiger Identifizierung Ihrer Person an die in Ziffer 1 genannte Adresse.

Nachfolgend finden Sie eine Übersicht über Ihre Rechte.

Recht auf Bestätigung und Auskunft

Sie haben das Recht auf eine übersichtliche Auskunft über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten.

Im Einzelnen:

Sie haben jederzeit das Recht, von uns eine Bestätigung darüber zu erhalten, ob Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden. Ist dies der Fall, so haben Sie das Recht, von uns eine unentgeltliche Auskunft über die zu Ihnen gespeicherten personenbezogenen Daten nebst einer Kopie dieser Daten zu verlangen. Des Weiteren besteht ein Recht auf folgende Informationen:

  • die Verarbeitungszwecke;

  • die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden;

  • die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden, insbesondere bei Empfängern in Drittländern oder bei internationalen Organisationen;

  • falls möglich, die geplante Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer;

  • das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;

  • das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;

  • wenn die personenbezogenen Daten nicht bei Ihnen erhoben werden, alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten;

  • das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Abs. 1 und 4 DSGVO und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für Sie.

Werden personenbezogene Daten an ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt, so haben Sie das Recht, über die geeigneten Garantien gemäß Art. 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

Recht auf Berichtigung

Sie haben das Recht, von uns die Berichtigung und ggf. auch Vervollständigung Sie betreffender personenbezogener Daten zu verlangen.

Im Einzelnen:

Sie haben das Recht, von uns unverzüglich die Berichtigung Sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung haben Sie das Recht, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten – auch mittels einer ergänzenden Erklärung – zu verlangen.

Recht auf Löschung ("Recht auf Vergessenwerden")

In einer Reihe von Fällen sind wir verpflichtet, Sie betreffende personenbezogene Daten zu löschen.

Im Einzelnen haben Sie gemäß Art. 17 Abs. 1 DSGVO das Recht, von uns zu verlangen, dass Sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, und wir sind verpflichtet, personenbezogene Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

  • Die personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.

  • Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 a) DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 a) DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

  • Sie legen gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie legen gemäß Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.

  • Die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.

  • Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem wir unterliegen.

  • Die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.

Haben wir die personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und sind wir gemäß Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu deren Löschung verpflichtet, so treffen wir unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie von ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt haben.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

In einer Reihe von Fällen sind Sie berechtigt, von uns eine Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen.

Im Einzelnen:

Sie haben das Recht, von uns die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:

  • die Richtigkeit der personenbezogenen Daten wird von Ihnen bestritten, und zwar für eine Dauer, die es uns ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen,

  • die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnten und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangt haben;

  • wir die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigen, Sie die Daten jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder

  • Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben, solange noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe unseres Unternehmens gegenüber den Ihren überwiegen.

Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, Sie betreffende personenbezogene Daten maschinenlesbar zu erhalten, zu übermitteln, oder von uns übermitteln zu lasen.

Im Einzelnen:

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, und Sie haben das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch uns zu übermitteln, sofern

  • die Verarbeitung auf einer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 a) DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 a) DSGVO oder auf einem Vertrag gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 b) DSGVO beruht und

  • die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

Bei der Ausübung Ihres Rechts auf Datenübertragbarkeit gemäß Absatz 1 haben Sie das Recht, zu erwirken, dass die personenbezogenen Daten direkt von uns einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist.

Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, auch einer rechtmäßigen Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns zu widersprechen, wenn sich dies aus Ihrer besonderen Situation begründet und unsere Interessen an der Verarbeitung nicht überwiegen.

Im Einzelnen:

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 S. 1 e) oder f) DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Werden personenbezogene Daten von uns verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, so haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die Sie betreffende Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die zu wissenschaftlichen oder historischen Forschungszwecken oder zu statistischen Zwecken gemäß Art. 89 Abs. 1 DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen, es sei denn, die Verarbeitung ist zur Erfüllung einer im öffentlichen Interesse liegenden Aufgabe erforderlich.

Automatisierte Entscheidungen einschließlich Profiling/Matching

Sie haben das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt.

Eine automatisierte Entscheidungsfindung auf der Grundlage der erhobenen personenbezogenen Daten findet nicht statt.

Recht auf Widerruf einer datenschutzrechtlichen Einwilligung

Soweit wir die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf die Wahrnehmung berechtigter Interessen stützen (Art. 6 Abs. 1 Buchst. f DSGVO), können Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen. Bei Ausübung eines solchen Widerspruchs bitten wir um Darlegung der Gründe, weshalb wir Ihre personenbezogenen Daten nicht wie von uns beschrieben verarbeiten sollten. Im Falle Ihres begründeten Widerspruchs prüfen wir die Sachlage und werden entweder die Datenverarbeitung einstellen bzw. anpassen oder Ihnen unsere zwingenden schutzwürdigen Gründe aufzeigen, aufgrund derer wir die Verarbeitung fortführen.

14. Datensicherheit

Wir sind um die Sicherheit Ihrer Daten im Rahmen der geltenden Datenschutzgesetze und technischen Möglichkeiten maximal bemüht. Ihre persönlichen Daten werden bei uns verschlüsselt übertragen. Dies gilt für Ihre Bestellungen und auch für das Kundenlogin. Wir nutzen das Codierungssystem SSL (Secure Socket Layer), weisen jedoch darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich. Zur Sicherung Ihrer Daten unterhalten wir technische und organisatorische Sicherungsmaßnahmen entsprechend Art. 32 DSGVO, die wir immer wieder dem Stand der Technik anpassen. Wir gewährleisten außerdem nicht, dass unser Angebot zu bestimmten Zeiten zur Verfügung steht; Störungen, Unterbrechungen oder Ausfälle können nicht ausgeschlossen werden. Die von uns verwendeten Server werden regelmäßig sorgfältig gesichert.

15. Aktualisierungen der Datenschutzrichtlinie

Gegebenenfalls aktualisieren wir diese Datenschutzerklärung gelegentlich, wenn wir neue Produkte und APPs hinzufügen, unser aktuelles Angebot optimieren oder sich Technologien und Gesetze ändern. Das Datum der letzten Überarbeitung dieser Datenschutzrichtlinie finden Sie in der Legende "Letzte Aktualisierung" am Seitenanfang. Änderungen treten mit der Veröffentlichung der überarbeiteten Datenschutzrichtlinie in Kraft.

Sollte es sich um wesentliche Änderungen handeln, werden Sie von uns darüber informiert, und, sofern dies nach anwendbarem Recht erforderlich ist, holen wir Ihre Zustimmung ein. Wir informieren Sie per Email oder durch die Veröffentlichung eines Hinweises zu den Änderungen auf den jobsnavi Websites und APPs, die auf die Datenschutzrichtlinie verlinken.

16. Einwilligungserklärung gemäß Art. 6 Abs. 1a DSGVO

Sie willigen darin ein, dass wir mit Abschluss Ihrer Anmeldung, wie unter Punkt 5.1 beschrieben, Stellenanzeigen bzw. Sucherprofile anlegen und in der App veröffentlichen und mit einem Profil für Sie anlegen.

Sie willigen darin ein, dass wir bei einem positiven Matching/Profiling Ihr Profil an das jeweilige Unternehmen bzw. den Recruiter weitergeben.

Sie sind gemäß Artikel 15 DSGVO jederzeit berechtigt, gegenüber der Verantwortlichen Stelle (Vertragspartner) um umfangreiche Auskunftserteilung zu den zu Ihrer Person gespeicherten Daten zu ersuchen.


Gemäß Artikel 17 DSGVO können Sie jederzeit gegenüber der Verantwortlichen Stelle (Vertragspartner) die Berichtigung, Löschung und Sperrung einzelner oder aller personenbezogener Daten verlangen. Sie können darüber hinaus jederzeit ohne Angabe von Gründen von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen und die erteilte Einwilligungserklärung mit Wirkung für die Zukunft abändern oder gänzlich widerrufen. Sie können den Widerruf entweder postalisch, per E-Mail oder per Fax an den Vertragspartner übermitteln. Es entstehen Ihnen dabei keine anderen Kosten als die Portokosten bzw. die Übermittlungskosten nach den bestehenden Basistarifen.


Mit dieser Einwilligung erklären Sie, die Datenschutzerklärung von jobsnavi zur Kenntnis genommen zu haben.


app-concept.com GmbH